Sport- und Bewegungsprofil

Die Weiherschule, in der Schüler mit Bewegungsbeeinträchtigungen und Wahrnehmungsdefiziten einen großen Teil ihres Tages verbringen und unterrichtet werden, möchte ihren Auftrag zur bestmöglichen Förderung der Schüler wahrnehmen und umsetzen.

Im Sportprofil der Schule wird deshalb festgehalten, dass ein konsequentes Sport- und Bewegungsangebot über den doppelstündigen Unterricht hinaus gewährleistet, evaluiert und ergänzt wird, welches den Schülerinnen und Schülern erlaubt, ihrem Bewegungsbedürfnis nachzukommen, um wichtige und vielfältige Bewegungserfahrungen sammeln, erweitern und festigen aber auch anregen zu können.

 

Bewegungs-, Spiel- und Sportunterricht

Im Laufe eines Schuljahres finden nahezu alle Themenfelder der im Bildungsplan erwähnten "Dimensionen": "Bewegung und Wahrnehmung", "In Bewegung sein", "Bewegung und Sport" ihre Berücksichtigung. Die Bildungsbereiche der verschiedenen Themenfelder, in dem Unterricht stattfindet, sind: Körpererfahrungen, Bewegungsformen, Erlebnis, Spiel,Koordination und Kondition, Sportarten erproben sowie Sport- bzw. Mannschaftsspiele.
Der aus mehreren Klassen altersadäquat zusammengelegte Unterricht wird in "Einheiten" von 5-7 Wochen abgehalten. Dabei wird zum Einen in differenzierten Interessengruppen gearbeitet, in die sich die Schüler selbst einwählen. Zum Anderen findet der Unterricht im Gesamtverband statt. Kontinuierlich werden die Bildungsbereiche und Themenschwerpunkte in den Folgejahren weitergeführt, weiterentwickelt, variiert undevaluiert.

 

Als Schwerpunkte haben sich besonders entwickelt:

  • Grundformen der Ballschulung und des Ball-Spielens
  • Geräte- und Bewegungslandschaften mit Erlebnischarakter
  • Förderung der Koordination und Körpererfahrung
  • Grundlegende Ball-Spielformen und -Spielarten
  • Grundformen der Leichtathletik

Weitere Angebote sind zum Beispiel: Tanz, Akrobatik, Minitrampolin, Yoga, einführende Spielformen zum Hockey und Badminton etc..

In allen Unterrichtseinheiten bzw. -inhalten wird auf die psychomotorische Persönlichkeitsförderung besonderen Wert gelegt.

Jogging, Walking, Wandern, Schwimmen:
Einmal pro Woche nehmen die Schüler eines der Nachmittagsangebote wahr.

Klettern, Fitness, Reiten, Tanzen:
Im Rahmen des Unterrichts in den Arbeitsgemeinschaften an einem weiteren Nachmittag, können sich die Weiherschüler halbjährig in eines der Angebote einwählen.

 

Schulsportveranstaltungen (Intern)

  • Erlebnissporttag (2-jährig): Vormittags bewegen und erfahren sich die Schülerinnen und Schüler in einer groß angelegten Bewegungslandschaft mit erlebnispädagogischem Charakter in einer Großhalle. Am Nachmittag werden verschiedene Spiele angeboten.
  • Sommersportfest (2-jährig): Zusammen und im Wechsel mit der Rossentalschule, ebenfalls Schule für geistig Behinderte, werden zahlreiche Stationen unter dem Aspekt der Bewegungs-, Wahrnehmungs- und sensorischen bzw. psychomotorischen Förderung angeboten.
  • Wintersporttag: Je nach Schneelage können sich die Schüler an einem Schultag auf der Alb (Albstadt/Onstmettingen) im Schnee beim Rutschen, Gleiten Ski- oder Schlitten fahren erleben.

 

Schulsportveranstaltungen (Extern)

Über das Schuljahr verteilt, haben die Schüler die Wahl, an folgenden regelmäßig stattfindenden und von Lehrern begleiteten Veranstaltungen teilzunehmen:

  • Integrationslauf beim Halbmarathon in Balingen-Geislingen (Frühjahr)
  • Integrativer Kidslauf beim Hohenzollernlauf in Hechingen (Herbst)
  • Integratives Speedplay-Turnier in Tübingen (Frühsommer)

Außerdem nehmen Schülergruppen immer wieder an sportlichen Projektangeboten teil (Triathlon, Alb-Staffellauf, etc.)