Über uns

Die WEIHERSCHULE in Hechingen ist ein Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum, Förderschwerpunkt geistige Entwicklung.

Den besonderen Bedürfnissen von Menschen mit einer geistigen Behinderung wird die Weiherschule gerecht, indem sie den Unterricht an den individuellen Kompetenzen und Entwicklungsvoraussetzungen der Schülerinnen und Schülern ausrichtet und entsprechende Hilfen und Unterstützung anbietet.

In kleinen Klassen werden zwischen 5 - 8 Schülerinnen und Schüler unterrichtet.
In bestehenden Außenklassen lernen die Schülerinnen und Schüler in enger Kooperation mit einer Klasse der allgemeinbildenden Schule.

Die Weiherschule Hechingen ist eine Ganztagesschule: An drei Tagen in der Woche findet Nachmittagsunterricht statt und die Schülerinnen und Schüler erhalten ein Mittagessen in der Schule.

Die gesamte Schulzeit ist - orientiert an den allgemeinbildenden Schulen - aufgeteilt in

4 Jahre Grundstufe
+ 5 Jahre Hauptstufe
+ 3 Jahre Berufsschulstufe

Die Berufsschulstufe als Hinführung in das Leben als Erwachsene, legt ein besonderes Augenmerk auf die Bereiche der beruflichen Eingliederung, zukünftige Wohnformen und Freizeitgestaltung, um die jungen Erwachsenen trotz ihrer Beeinträchtigungen auf ein möglichst selbstbestimmtes Leben vorzubereiten.

An der Weiherschule Hechingen arbeiten Sonderschullehrer und Sonderschullehrerinnen und Fachlehrer und Fachlehrerinnen mit fundierten sonderpädagogischen Ausbildungen. Darüber hinaus kommen weitere Fachkräfte und Assistenzkräfte zum Einsatz (Therapeuten und Therapeutinnen, FSJ-Praktikanten und FSJ-Praktikantinnen).

Ein Netzwerk aus verschiedenen Institutionen, Einrichtungen, Behörden, Diensten, Selbsthilfeorganisationen und Vereinen im Umfeld der Schule begleitet die Arbeit der Schule mit den betroffenen Menschen und ihren Familien von der Frühberatung bis zur Schulentlassung.